Auf an die Nordseeküste

In unser Navigationsgerät die kürzeste Strecke nach Emden eingegeben (wobei Autobahnen verboten sind, die mag Tim nämlich nicht) und dann einfach los ins Abenteuer ohne irgendeine Ahnung wie und wohin uns das Navi führt nur halt immer Richtung Nordwesten, so starten wir unterhalb von Heilbronn und kurven über auf allen möglichen und unmöglichen Wegen an die Nordsee. Unser Rhythmus: immer so ca. vier Stunden fahren, dann dort einen Campingplatz aufsuchen und dann drei oder vier Tage bleiben. Mit Tim übe ich Naturgebärden und Tiere. So können wir uns auf unserer Fahrt unterhalten, denn auf diesen Nebenstrecken gibt es viel zu sehen. Eigentlich ist Deutschland doch ein ziemlich schönes Land!

No related posts.

Filed under Allgemeines · Tagged with

Comments

One Response to “Auf an die Nordseeküste”
  1. Elke Meier sagt:

    Wie schön, wieder von euch zu hören, Uwe. Ich hab mich manchmal gefragt, ob ihr wohl immer noch unterwegs seid. Ich wünsch euch beiden ne gute Zeit!

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!