Pflegestufe

Eine Pflegestufe kann nicht nur für pflegebedürftige ältere Menschen beantragt werden. Die Pflegeversicherung greift grundsätzlich bei Menschen, die gepflegt werden müssen. Um den Grad der Pflegebedürftigkeit festzustellen, kommt nach einem zu stellenden Antrag ein Mensch (meist eine Ärztin/ Arzt) vom medizinischen Dienst ins Haus, um sich die Person genauer anzusehen. Aufgrund dieses Gutachtens erfolgt eine Einstufung und man erhält Leistungen aus der Pflegeversicherung oder eben nicht.

Um sich diesem Prozedere aussetzen zu können, braucht es ein gehöriges Maß an eigener stabiler Emotion. Das Ganze ist wie ein Spiel, bei dem Sie versuchen müssen, Ihren Gegenüber vom erhöhten Pflegebedarf zu überzeugen und Ihr Gegenüber hat das Ziel, diesen Pflegebedarf nicht festzustellen. Der Kampf ist lang und hart und ziemlich schmerzhaft, müssen Sie doch bei Ihrem Angehörigen mit Down Syndrom nach den ganzen Defiziten suchen. Das ist nicht einfach! Und dann kommt ein Mensch von außen und versucht nicht, Ihren Angehörigen “schön” zu reden, sondern es wird versucht nach dem Motto: “Was stellen sie sich denn so an….. so schlimm ist es doch gar nicht.” “Andere hat es viel schlimmer getroffen, was wollen Sie eigentlich….” Sie dazu zu bringen, auf den Antrag zu verzichten. Dann erfolgt die Absage. Und jetzt gilts in Deutschland mal wieder: KÄMPFEN. Am Besten den Einspruch schon in der Schublade. Lassen Sie sich das nicht gefallen. Tja, und dann kommt wieder jemand und dann geht es wieder los, oder Sie kommen irgendwann durch. Generell gibt es Menschen mit Down Syndrom die eine Pflegestufe erhalten, es ist nicht unmöglich!

Sie müssen sich auf diesen Besuch gut vorbereiten. Denn gerade bei Kindern ist der zu pflegende Mehraufwand nicht so einfach zu erklären. Wenn Ihr Kind nicht richtig aus der Nuckelflasche trinkt, dann kann das bei einem Kind ohne Down Syndrom natürlich auch so sein. Und Sie erhalten die Pflegestufe nur, wenn Sie einen bestimmte Stundenzahl an Mehrpflegeaufwand nachweisen können. Dazu ist es sinnvoll, ein Pflegetagebuch zu führen. Hier finden Sie ein Muster für ein Pflegetagebuch von Medizininfo.de.